Deutsch Français English Italiano
GEOWebforum Header
www.sogi.ch www.swisstopo.ch www.sik-gis.ch www.kkgeo.ch Logos Founders
Anmeldestatus: nicht angemeldet


Diskussion «FG3: Neuigkeiten aus der Fachgruppensitzung vom 12.6.17»
Artikel 1-1 von 1



Manfred Loidold
1. September 17 (16:48 Uhr)
Beitragsnummer: 3591
SumSuG (System-unabhängiger, modellbasierter Strukturumbau von Geodaten)

Am 7. Juni fand eine Präsentation des aktuellen Stands der Arbeiten des Projekts SumSuG am KKGEO-Workshop statt (mehr zum Projekt siehe hier [3526]).

Ziel war es:
1. Über das Projekt, den aktuellen Stand und die Ergebnisse zu informieren.
2. Gelegenheit zu geben für Fragen.
3. Inputs abzuholen zu potentiellem Nutzen aus SumSuG aus Sicht der Teilnehmenden am KKGEO-Workshop.
Die Präsentation wurde von Manfred Loidold, Thomas Strösslin und Tatjana Kutzner durchgeführt.

Rückmeldungen nach der Präsentation am KKGEO-Workshop:
a) Wichtig ist, den Nutzen aus dem Projekt hervor zu heben: Die Umbaudefinition ist unabhängig von den beteiligten Systemen; mindestens die Umbauelemente (Funktionen und deren Kombinationen) können auch bei Systemwechsel oder für andere Systeme verwendet werden.
b) Eine durchgängige Toolchain ist wichtig.
c) Die Toolchain könnte ohne FME, d.h. mit einer Open Source Alternative zu FME, bestehen. FME-frei wurde von den Kantonen nicht als entscheidendes Ziel erwähnt.
d) Als eines der grossen Probleme wurde genannt, dass sich die Strukturen der proprietären Datenbanken immer wieder ändern. Dieses Problem würde mit SumSuG gelöst. Jedoch ist sicherzustellen, dass die Strukturumbaufunktionen in UMLT sehr flexible Abfragen erlauben.

Die Diskussion nach der Präsentation war konstruktiv und hilfreich für das Projekt.

Anfragen bitte an SumSuG-Projektleiter Thomas Strösslin (Thomas.Stroesslin@app.ch).

Wirtschaftsmonitoring Nachlese

Im Auftrag des SOGI-Vorstands wird von einer Arbeitsgruppe der FG3 das Wirtschaftsmonitoring (2016) auf Verbesserungsmöglichkeiten und die weitere Fortführung analysiert. Die Arbeitsgruppe formuliert kurz-, mittel- und langfristige Vorschläge, welche in den nächsten Wochen abgeschlossen und in der nächsten FG3-Sitzung vorgestellt werden sollen.

Machbarkeitsstudie über nationalen Leitungskataster

Die Ergebnisse der Umfrage „Machbarkeitstudie über einen nationalen Leitungskataster Schweiz“ wurden von Dani Laube präsentiert und in der FG3 diskutiert; weitere Informationen zur Machbarkeitsstudie unter [www.cadastre.ch/de/services/publication.detail.document.html/cadastre-internet/de/documents/av-reports/LKCH-Studie-Schlussbericht-de.pdf.html]



  1  
Background image