Deutsch Français English Italiano
GEOWebforum Header
www.sogi.ch www.swisstopo.ch www.sik-gis.ch www.kkgeo.ch Logos Founders
Anmeldestatus: nicht angemeldet


Diskussion «Ist Crowdsourcing Teil der nationalen Geodateninfrastruktur?»
Artikel 1-2 von 2



Stefan Keller
7. Mai 12 (02:11 Uhr)
Beitragsnummer: 2522
Ich möchte diesen Aufruf gerne unterstützen und allen Interessierten ans Herz legen. Mein kleiner Beitrag dazu ist in folgender Diskussion zu finden: [2521].

Stephan Heuel
26. April 12 (16:27 Uhr)
Beitragsnummer: 2517
Beim letzten Spirgartentreffen hat Dominik Angst über eine allfällige Integration von Crowdsourcing-Daten in die GDI referiert, vergleiche auch [www.geowebforum.ch/thread.php?postingID=2509]

Ich möchte die Diskussion über dieses Thema gerne weiterführen, denn beim GEOSummit werde ich die Frage als Vortrag wieder aufgreifen: “Ist Crowdsourcing Teil der nationalen Geodateninfrastruktur?”. Und warum nicht vorher die "Crowd" (oder besser "Community") nach dessen Stimmung und Meinung fragen:

* Können wir (als Teilnehmer des Programms e-geo.ch) es uns leisten, den Erfolg von Crowdsourcing im Geoinformationsbereich zu ignorieren? Ist Crowdsourcing nicht ein Teil unserer nationalen Geodateninfrastruktur?

* Falls wir es uns nicht leisten können: Welche Lösungsansätze zur Integration von Crowdsourcing in die NGDI können Sie sich als realistisch vorstellen?

Mehr Background finden Sie in unserem Blogpost auf geo.ebp.ch [geo.ebp.ch/2012/04/24/co-referent-gesucht-ist-crowdsourcing-teil-der-nationalen-geodateninfrastruktur/]. über Kommentare in unserem Blog oder hier im Forum würde ich mich sehr freuen.

Beste Grüsse
Stephan Heuel



  1