Deutsch Français English Italiano
GEOWebforum Header
https://www.swisstopo.ch/ https://www.sogi.ch/ http://www.kkgeo.ch/ Logos Founders
Anmeldestatus: nicht angemeldet


Diskussion «OpenStreetMap im Tourismus und beim Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (September 2019)»
Artikel 1-1 von 1



Stefan Keller
23. September 19 (21:59 Uhr)
Beitragsnummer: 4165
Die Tourismusorganisation des Durmitor-Nationalparks in Montenegro empfiehlt auf ihren Mountainbike-Karten und auf ihrer Homepage die Verwendung von OpenStreetMap wie folgt: "For successful orientation in the region of Durmitor and Sinjajevina, we recommend that you use OpenStreetMap and OpenCycleMaps, which are regularly updated and new information is added every day." [www.tozabljak.com/old/eKontakt.html]

Der neu ernannte Präsident des Bundesamtes für Kartographie und Geodäsie, Professor Paul Becker, beschreibt in einem Interview, wie er OpenStreetMap-Daten stärker nutzen will, "da sie von motivierten Mappern produziert werden". Der Professor ist der Ansicht, dass OpenStreetMap ein Datenschatz ist, der nicht ungenutzt bleiben darf. [www.behoerden-spiegel.de/2019/08/22/bkg-will-mehr-zusammenarbeit/]

Quelle: [weeklyosm.eu/de/]



  1