Deutsch Français English Italiano
GEOWebforum Header
https://www.swisstopo.ch/ https://www.sogi.ch/ http://www.kkgeo.ch/ Logos Founders
Anmeldestatus: nicht angemeldet


Diskussion «Britische Vermessungsbehörde verwendet OpenStreetMap zur Verbesserung der Datenqualität»
Artikel 1-1 von 1



Stefan Keller
21. Januar 19 (02:05 Uhr)
Beitragsnummer: 4016
In der Rubrik "switch2OSM" auf dem aktuellen OSM Blog (Quelle unten) steht zu lesen:

"Ein kurzer Tweet über eine Veranstaltung in der Zentrale des Ordnance Survey, der Britischen Vermessungsbehörde, über Road Flows veranlasste Richard Fairhurst, nach weiteren Details zu fragen [twitter.com/sebastianovide/status/1083011215956344832] .

Der überraschte Leser konnte erfahren, dass es bei der Veranstaltung darum ging, OpenStreetMap zur Verbesserung der Datenqualität einzusetzen. Darüber hinaus ergab die Antwort, dass das Ordnance Survey nach Straßenrichtungsabweichungen zwischen ihren eigenen und OSM-Daten sucht und dann Vermessungsingenieure schickt, um diese bei Bedarf zu überprüfen."

Quelle: Wochennotiz Nr. 443 des OSM Blogs vom 20. Januar 2019: [blog.openstreetmap.de/blog/2019/01/wochennotiz-nr-443/]



  1